Nimbert-World

Nimbert 2.0

Klimperklein und fly away

Ich war shoppen bei Klimperklein: Raglanshirt und Raglankleid wanderten in den Einkaufskorb.

Als Nimberle wegen Fieber auf dem Sofa rumdümpelte, konnte ich die passenden Größen zusammenbasteln.

Gewünscht von mir war zum einen eine gute Alternative zu Amelie von FM, weil Nimbertinchen aus dem Schnittmuster langsam heraus gewachsen ist.

Das Raglanshirt sollte eine Alternative zwischen FM Zoe (zu kurz) und Ki-Ba-Doo Henric (zu weit) sein.

Das war mein Plan! Der Aufbau des Ebooks, sowie die Variationsmöglichkeiten beim Durchblättern der Anleitungen ließen mich bereits leuchtende Augen bekommen. So macht das Nähen Spaß. Zuerst habe ich die einfache Varianten gewählt, weil ich erstmal die Passform ausprobieren wollte.

Das Shirt ging gut von der Hand. Nimberle sieht es und sagt:“Das ist doof!“ Okay….irgendwann war er doch bereit, das gute Teilchen anzuziehen.

Es sitzt super! Über den Rest werden wir verhandeln.

Zweites Vorhaben: Raglankleid! Meine Stoffauswahl fiel auf die tolle Eigenproduktion Bambi in blue von Stoff und Liebe. Ohoh, Nimbertinchen wird erwachsen…kann das gut gehen? Ganz gespannt drückte ich ihr das fertige Kleid in die Hand. Nimbertinchen bekam glänzende Augen und weg war sie! Tragebild gibt es nicht. Offiziell hat sie so ein Kleid nicht. inoffiziell hat sie es in ihren Nachtgewandbestand überführt und trägt es am Wochenende ausgiebig, gerne so bis Mittag. *grins* auch hier die meldung, super Sitz! Nun kann ich alle Varianten ausprobieren.

Zu guter Letzt habe ich ihr aus der Ottobre das Flattershirt „fly away“ aus neonfarbenen Jersey genäht. Nimbertinchen:“ Oh toll! Danke Mama. Hast Du das genäht oder gekauft?“ Ich bin richtig stolz!

 

Kommentare sind geschlossen.