Nimbert-World

Nimbert 2.0

„Das Glück der Frauen sind …

Taschen!“ war unsere FB-Nähgruppen-Challenge im Monat April. Auslöser war unter anderem das Erscheinen der wundervollen Taschenspieler CD von Farbenmix. Im Alltag verbleibt ja das ein oder andere Vorhaben. In einer Gruppe ist man gleich viel motivierter und so habe ich ganz viele Taschen genäht, die ich Euch gerne zeigen möchte.

Angefangen habe ich eher grauenvoll:

Pik – Taschentüchertasche

Karo – Handgelenktasche

Total schief, schlecht genäht, Taschentücher haben nicht reingepasst und das Webband war auch falsch angenäht. Grrrrr! Na das konnte ja was werden!

Dann habe ich doch erstmal den Joker genäht. Ganz einfach, ohne Boden, nicht gepatcht, ohne Innen- und Außentasche. Das ging gut. Das gute Stück ist auch gleich in Nimbertinchens Besitz übergegangen. Nun transportiert sie ihre Sportsachen darin herum.

 

Die nächste Herausforderung war die Patience! Oh, sehr feines Teilchen. Schnell zu nähen, keine nennenswerten Katastrophen. Da folgen noch so ein paar Varianten.

Im Anschluss lächelten mich die Minitaschen an. Die machen auch Spass. Nach diesen ganzen Übungen habe ich mich wieder an Pik und Karo gewagt. Siehe da, alles schick!

Vor einiger Zeit habe ich das Ebook Urshult erstanden und auf dem Flohmarkt schönen lilafarbenen Cord ergattert. In Kombination mit meinen Kokka – Stöffchen, den lang gestreichelten, wurde daraus meine ganz persönliches Highlight.

Ich bin mehr als verliebt. Das gute Stück ist seit der Fertigstellung mehr als oft in Betrieb.

Nach einem Hoch geht es bekanntlich wieder bergab. Meine Talfahrt war das Rot. So eine schöne Kosmetiktasche und was mache ich? Verhunzen. Mein Sohn ist aber mehr als nachsichtig und hat sie sehr in sein Herz geschlossen. Apropos Herz: damit bin ich nun in Serie gegangen. Das Federmäppchen habe ich für Nimbertinchen, meine Nichten und mich genäht und etliche stehen noch auf der Warteliste. So toll!

Zwischendrin wurden noch ein, zwei, drei Shopper fertig, die schon ihren neuen Bestimmungen als Altglas-, Altpapier- und Einkaufstasche zugeführt wurden. Diese Shopper passen auch hervorrragend in die Fahrradkörbe habe ich festgestellt.

Nimberle fährt seit kurzem Fahrrad. Das Rad ist nicht so wirklich hübsch. Deshalb haben wir ein bißchen gerüscht: eine neue Glückspilz-Klingel und ein toller Dino-Fahrradkorb geben dem kleinen Drahtesel einen neuen Look.

Zum guten Schluss habe ich mir die Dame genäht. Drei neue Stöffchen sind zu diesem Anlass bei mir eingezogen. Am Wochenende habe ich meine Diva ferig gestellt und steht nun in direkter Konkurrenz zur Urshult.

Nun ist der Monat um, die Challenge vorbei, aber die Taschenspieler CD ist noch nicht fertig durch getestet. Auf dem Programm stehen noch der Bube, der König, das AS und schwarz. Alle möchte ich auf jeden Fall nähen. Also lasst Euch überraschen.

 

Kommentare sind geschlossen.