Nimbert-World

Nimbert 2.0

Endspurt….

Das war ja eine Woche: Weihnachtsfeiern, Klassenarbeiten, Kekse backen, Überstunden. Am Freitag war deshalb nach Feierabend Zeit, um bewusst einen Gang runter zu schalten. Aus dem Büro rief ich Nimbertinchen an, um mich mit ihr in der Stadt für einen besinnlichen Bücherladeneinkauf in der Stadt zu verabreden. Ein Mama-Tochter-Event hatten wir soooo lange schon nicht mehr. Das tat uns beiden gut. Fernab von Schule, Arbeiten und Vorbereitungen in Ruhe bummeln und quatschen.

Nimbertinchen hat sich ein Malbuch aussuchen dürfen, von dem auch ich sehr begeistert bin. Mal davon ab, dass ich mich sehr schwer tue, das eigentliche Bild zu erkennen.

Zu Hause haben wir dann beschlossen uns in unseren Keller zurück zu ziehen. Herausgekommen sind Geburtstagsgeschenke, meine neue Handyhülle (dafür habe ich sogar meinen JPs Garden angeschnitten, ganz vorsichtig), Taschentüchertaschen, Weihnachtskarten der etwas anderen Art und noch viel mehr.

Wenn wir im Keller sitzen und basteln, nähen oder dergleichen, haben wir angefangen nebenbei Hörbücher zu hören. Unser erstes Buch war natürlich von Cornelia Funke und zwar das. Am Freitag haben wir es nicht bis zum finalen Ende geschafft, so dass wir am Samstag uns wieder abends zurückgezogen haben. Vorher haben wir erneut Kekse gebacken. Diesmal sind mir diese sogar gelungen. Vielleicht werden wir einige sogar verschenken können. Jetzt sind wir weitestgehend durch.

Ich bin ganz gespannt, ob allen die Geschenke gefallen werden. Es ist schon etwas anderes, ob man die Geschenke kauft und im Zweifel umtauschen kann oder ob man etwas wirklich sehr persönliches näht, backt und bastelt. So aufgeregt war ich seit Jahren nicht.

Alles in allem war es bisher ein entspanntes vorweihnachtliches Wochenende.

 

Kommentare sind geschlossen.