Nimbert-World

Nimbert 2.0

8. Mai 2016
von Claudia
Keine Kommentare

Letterattackchallenge von Frau Hölle

Seit Januar mache ich bei der Letterattackchallenge von Frau Hölle mit. Seit dem habe ich mir vorgenommen zum Monatsende eine Collage dieser Challenge auf diesem Blog zu posten. IMMER kam etwas dazwischen und sei es nur meine Ungeduld oder das „Zu-müde-zu-irgendwas“-Syndrom.

ABER jetzt und dafür in geballter Form:

Januar 2016

Januar 2016

Februar 2016

Februar 2016

März 2016

März 2016

April 2016

April 2016

2016 hat mich das reelle Leben fest im Griff, so dass der Blog in dem ganzen Chaos hinten an stehen muss. Auch das Nähen bleibt auf der Strecke, was mich aber nicht davon abhält, Stoffe zu kaufen. Das Laufen mag ich gar nicht erwähnen. Die 5 Minuten abends für das Lettering gehören mir aber nach wie vor. So kann ich etwas kreativ sein ohne meine Familie allzu arg vor den Kopf zu stoßen.

Also hoffe ich auf treue und ab und zu vereinzelte Besucher, die sich freuen, wenn es wieder etwas Neues gibt und nicht traurig sind, wenn hier monatelange Ebbe herrscht.

 

12. April 2016
von Claudia
Keine Kommentare

Konfirmation 2016

Nimbertinchen hatte Anfang April ihren großen Tag und wurde konfirmiert. Wir haben fast ein Jahr lang überlegt, geplant und organisiert. Schlussendlich haben wir eine für uns sehr schöne Idee gefunden und umgesetzt.

collage Konfirmatiom

Die Feier begann bereits am Abend vor der Konfirmation mit einem Abendmahl an dem ein kleiner Teil der Familie und die Konfirmanden teilgenommen haben. Am Samstag war schon eine leichte Aufregung zu spüren und stimmte alle auf die anstehenden Feierlichkeiten ein.

Am Sonntag begann der Tag mit Aufregung (die Frisur wollte nicht so, wie wir), ohne Zeitdruck und einem kleinen Frühstück. Zu früh in der Kirche angekommen, konnten wir die Gäste einzeln begrüßen und Nimbertinchen etwas Aufregung nehmen. Auf die Sekunde waren alle von uns geladenen Gäste da. Mit einer schönen, andächtigen Feier wurden die 13 jungen Menschen konfirmiert. Tränchen sind reichlich geflossen.  Es ist schön erleben zu dürfen, wie aus den Kindern, die wir teilweise bereits aus der Krabbelgruppe kennen, langsam junge Erwachsene werden. Junge Menschen, die ihr eigenes Leben  vor sich haben, ihre eigenen Ziele entwickeln und ihren Weg gehen.  Ich bin sehr stolz auf diese Teenies und wahnsinnig dankbar für jede Minute, die ich mit ihnen erleben darf.

Nach dieser wundervollen Feier in der Kirche sind wir mit unseren Gästen ins Wisentgehege gefahren. Dort wartete ein leckeres Essen, Spielplätze, Tiere und jede Menge Zeit auf uns. Nach dem Essen haben wir die Absatzschuhe gegen Ballerina getauscht und sind mit der Familie und Freunden durch das Gehege spaziert. Die Kinder durften laufen, lachen, toben und klettern. Die Großen hatten Zeit zu reden. Das wundervolle Wetter gab es für unser Sonnenscheinkind gratis dazu. Je nach Anfahrt und/oder Heimreise verabschiedeten sich die Gäste. Einige gingen mit uns bis zum Schluss die große Runde. Wieder zu Hause, kaputt und glücklich, konnte Nimbertinchen in Ruhe und entspannt ihre Geschenke anschauen und die Karten lesen, bevor wir den Tag auf dem Sofa ausklingen ließen.

Auch auf diesem Weg danken wir allen, die dazu beigetragen haben, diesen Tag unvergesslich werden zu lassen.

 

25. Februar 2016
von Claudia
Keine Kommentare

Krank zu Hause

IMG_20160224_102919

Seit einer Woche sind wir mit Fieber und Erkältung zu Hause. Eigentlich haben wir die Woche super geplant. Mini sollte operiert werden. Voraussetzung hierfür war: 3 Tage Fieberfrei. Vor ein paar Jahren wäre das eine echte Herausforderung gewesen, aber seit einigen Monaten ist der kleine Robuste nicht mehr so arg anfällig. Gut, die Schnupfnase ist ein fester Bestandteil in seinem Gesicht, aber ansonsten ist er kerngesund und op-tauglich. Naja, bis Sonntag Abend: 40 Fieber hat das Thermometer angezeigt. DAS hatten wir lange nicht. Mein Husten fühlte sich inzwischen auch nicht mehr so gut an. Röcheln und Rasseln und eine andauernde Schlapp-/Mattheit wollten gerne komplett auskuriert werden und zwar nicht im Büro. So haben wir uns von der Welt da draußen abgemeldet und lümmeln seit dem auf dem Sofa, schlafen aus, spielen und planen diverse Feiern, die in diesem Jahr anstehen.

Miniman hat mir jetzt doch erlaubt, seine Schultüte nähen zu dürfen. Eben habe ich die Stoffe bestellt und ich freue mich wie ein kleines Mädchen, dieses Projekt angehen zu dürfen.

Die Konfirmation der Großen steht auch in groben Zügen. Am Wochenende gehen hoffentlich die Einladungen raus. Ich freu mich.

Nur zum Nähen und zum Sporteln komme ich derzeit nicht. Ich bin da aber sehr zuversichtlich, dass ich bald wieder durchstarten kann. So bleibt mir das Üben des Letterings. Manchmal bin ich schon sehr zufrieden, manchmal aber auch eher nicht.

20160223_082737

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne Restwoche und baldige Genesung für alle, die so wie wir einfach krank sind.

 

16. Februar 2016
von Claudia
2 Kommentare

Schönschrift

Wer mir auf Instagram folgt, der hat mitbekommen, dass ich das „Schönschreiben“ aka Handlettering für mich entdeckt habe. Seit Januar versuche ich regelmäßig an der #letterattackchallenge von #frauhoelle teilzunehmen.

Es macht riesigen Spaß und ich finde, man kann schnell kleine Erfolge verzeichnen. Gerade weil ich abends erschöpft auf dem Sofa sitze, viel zu müde, um an die Maschinen zu gehen, ist dies eine gute Sache, um noch kreativ zu sein.

IMG_20160208_184419

Ich lerne am liebsten durch Ausprobieren, Anschauen, Experiementieren und anhand von Büchern. Deswegen sind bei mir 3 Bücher eingezogen, nämlich:

  • Handlettering von Frau Annika
  • Handlettering von Marci Donley&DeAnn Singh
  • und Creative Lettering von Jenny Doh

Mein Favorit ist das erst genannte von Frau Annika. Es enthält alles, was mir für´s erste reicht.

Meine bislang gekauften Stifte sind:

  • Tombows
  • PITT Artist Pen von Faber Castell in schwarz und ein 12er Pack
  • Stylefile marker
  • Pentel touch (den mag ich sehr)
  • Pentel Color Brush (wir beide haben Schwierigkeiten)
  • dazu noch Bleistifte und Fineliner

Ab und an werde ich hier meine Fortschritte zeigen oder meiner Meinung nach besonders gelungene Werke. Wer mehr sehen mag, der kann sehr gerne auf instagram  unter zum Beispiel #letterattack oder #handlettering schauen. Es gibt wunderschöne Sachen zu sehen.

ABER: Vorsicht, Ansteckungsgefahr!

 

 

 

 

 

 

14. Februar 2016
von Claudia
Keine Kommentare

Nähzeug

Der Miniman wächst! Wir sind jetzt bei 134/140 angekommen und das bedeutet, dass so nach und nach neue Shirts entstehen werden.

Den ersten Schwung konnte ich schon fertigstellen und Nimberle trägt sie mit Begeisterung.

20160120_071732

Das ist ein Raglan-Hoodie nach Dreiems aus einem im Sommer gekauften Käferinterlock.

20160122_071445

Der heißgeliebte Xater von Farbenmix aus einem vom Sohnemann selbstgewählten Lillestoff darf natürlich nicht fehlen

20160121_070825

Willi von Mamudesign wurde auch endlich mal wieder herausgekramt. Die Nähte sind außen und ich liebe ihn sehr! Die Bauchtasche sieht man leider nicht so, dafür aber die beiden kombinierten Lillestoffe.

13. Februar 2016
von Claudia
Keine Kommentare

Die Ruhe vor dem Sturm

 

Auf dem Blog herrscht zurzeit ewiges Schweigen. Sehr gerne möchte ich deshalb kurz ein Lebenszeichen von mir geben. Uns geht es gut! Das wirkliche Leben hält uns ordentlich auf Trab.

Die Konfirmation möchte vorbereitet werden. Das zukünftige Schulkind benötigt auch ein, zwei Dinge. In diesem Jahr finden alle Fahrten der Kinder an irgendwelchen Geburtstagen statt. Wie gut, dass ich im Besitz eines wunderbaren FiloFax bin. So macht das ganze Planen und Organisieren zwischen den bunten, hübschen dekorierten Kalenderseiten und To-Do-Listen etwas Spaß.

20160124_134511

Ab und an sind wir im Sealife anzutreffen. Einfaches Fische gucken, beruhigt mich ungemein. Stundenlang kann ich den Rochen zuschauen. Der Flitzer hingehen steht nach wie vor auf die Hot Dogs und hat flinke Sohlen, wenn wir dort sind.

Am letzen  Sonntag waren der Miniman und ich im Landesmuseum Hannover. Wir haben uns den neuen Bereich der Menschenwelten angeschaut. Während Nimberle vor ein paar Jahren lieber in den Garderobenschränken rum geklettert ist, konnte ihn diesmal die Ausstellung begeistern.

20160207_123937

Da Nimberle ein wissbegieriger kleiner Kerl ist, scheint er alle Informationen in sich jederzeit und sehr aufmerksam aufzusaugen. Sehr angetan ist er von jeder Art von Musik, Licht und Computerspiele.

20160207_124207

Vom Quiz bei den Fischen in den Naturwelten konnte unser Mini nicht genug bekommen. Mit guten Zureden fanden wir nach dem  4. Durchgang ein Ende.

Die Ausstellung ist wirklich gut gelungen und einen Besuch wert.

 

 

 

3. Januar 2016
von Claudia
1 Kommentar

2016

IMG_20160101_141235

Wir wünschen allen ein schönes neues Jahr. Seid Ihr gut hinüber gerutscht? Wir haben in sehr entspannter Runde das alte Jahr in Berlin beendet. Dort durften wir auch einen neuen Erdenbürger kennen lernen. 2 Monate ist der kleine Kerl bereits und sieht aus wie ein Monchichi. Herzlich Willkommen!

Warum war es hier so ruhig?

Die Zeit zwischen den Feiertagen haben wir sehr genossen. Das Kino wurde von uns gleich mehrfach besucht, wir sind ein wenig bummeln gewesen, auch konnte ich mal wieder an die Maschinen. Die Familienzeit haben wir extrem genossen, zusammen oder jeder für sich. Je nach Lust und Laune.

In der Adventszeit hatten wir uns vorgenommen und es auch tatsächlich umgesetzt, jeweils sonntags einen Filmklassiker zu schauen. Wer mir auf Instagram folgt, wird vielleicht den einen oder anderen Film erkannt haben u.a. „Vom Winde verweht“ und „Frühstück bei Tiffany“.

Während unserer Auszeit haben wir dieses Vergnügen weiter fortgesetzt und inzwischen solche Klassiker wie „Stirb langsam 1-5“ und „Mission impossible 1-5“ aus den Regalen gekramt und angesehen.

Nach soviel sofasurfen und entspannen und schlafen und relaxen, sind wir bereit und ausgeruht um morgen dem Alltag entgegen zu schauen. Vorsätze habe ich nicht, eher Vorhaben.

Ich möchte einfach so weiter machen wie bisher: regelmäßig sporteln, nähen, Freundschaften pflegen, viele Geschichten lesen bzw. hören und mit meinem Mann mehr ins Kino gehen. Diese Leidenschaft ist dank des Astor Grand Cinema wieder neu entfacht: Service, Platz, Sauberkeit und Kaffee. Wer kann dazu schon „nein“ sagen?

In diesem Jahr stehen bei uns zudem große Ereignisse an:

Die TeenyTochter wird konfirmiert und der Miniman wird eingeschult. Beides wichtige Meilensteine für unsere Kinder, die wunderbarer-traurigerweise selbständiger und größer werden. Ich freue mich über jeden Tag, an dem wir sie noch begleiten dürfen, auch wenn die Tage manchmal voller Streit und Kämpfe sind.

Wie sieht es bei Euch aus?

Für 2016 möchte ich gerne wieder mehr nähen. Das letzte halbe Jahr 2015 war ich durch den Jobwechsel abends einfach zu müde und mental zu ausgelaugt, um Neues auszuprobieren oder überhaupt um zu nähen. Nun habe ich neue Schnittmuster, die meine TeenyTochter für mich klebt, und neue Stoffe. Der Miniman ist arg gewachsen, so dass ich mich austoben kann. Meine Vorhaben: massiver Stoffabbau und mehr Baumwollprojekte.

Den Blog möchte ich auch gerne verändern. Einige Ideen habe ich bereits, jetzt brauch ich nur Zeit und Ruhe um herauszufinden, wie es praktisch umzusetzen geht.

In 2015 habe ich, infiziert durch die TeenyTochter, mit dem filofaxing angefangen, dass möchte ich auch sehr gerne ausbauen, sehr gerne auch durch das Erlernen des Handlettering. Vielleicht mag meine Große ja ein oder zwei Posts dazu schreiben. Oder sie erlaubt es mir.

Wir hoffe, ihr bleibt uns treu. Wir freuen uns auch in 2016 sehr über Kommentare, auch könnt ihr uns über instagram oder pinterest folgen.

Auf ein gesundes und schönes Jahr 2016

26. Dezember 2015
von Claudia
Keine Kommentare

fröhliche Weihnachten


IMG_20151225_104009

wünschen wir Euch von ganzen Herzen!

Nach ein paar wirklich harten Wochen, sind wir im Couch – Modus angekommen. Nimberle spielt und spielt und spielt. Er hat noch nicht einmal richtig Zeit zum Essen. Nach 1 Tag KiGa – frei, hat er allerdings Sehnsucht nach vielen anderen Kindern in seinem Alter, mit denen er spielen kann. Der Couch – Modus ist noch nix für ihn. Die Teeny-Tochter hingegen hilft mir zwar ein wenig in der Vorbereitung des Weihnachtsessens. In regelmäßigen Abständen versucht sie aber dem Ganzen zu entfliehen, was ihr vergönnt ist. Nur Nimbert darf einfach entspannen, wozu er auch verdonnert wird, weil die Lolle ihn als Sofa fest gebucht hat.  Perfekter geht es hier kaum.

Wir hoffen sehr, bei Euch sieht es ähnlich aus. Lasst es Euch gut gehen!

6. Dezember 2015
von Claudia
Keine Kommentare

Weihnachtsbäckerei 2015

Pünktlich mit dem Dezember haben wir die Backsaison eröffnet. Vorab bin ich beim Zeitschriften stöbern über diese

IMG_20151128_152737 (2)

LandKind spezial „Weihnachtsbäckerei“ gestolpert, die in meinem Einkaufswagen und in meinem zu Hause landete. Das war eine sehr gute Entscheidun, wie sich herausstellte. Relativ schnell habe ich mir meine to – do – Liste erstellt, die ich nun an den Wochenenden kontinuierlich abbacke. Es gab im Vorfeld seitens der Familie nur eine Begrenzung: nix Buntes! Naaaaa gut….

Zuerst entstanden die Butterkekse, die ich jetzt bereits schon 2x gebacken habe. Zum einen sind sie sehr lecker und schnell weg, zum anderen sind sie mir beim ersten Mal misslungen. Mich hat der Ehrgeiz gepackt und mit dem endgültigen Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die werden jetzt wochenweise neu aufgelegt.

Dann gab es Haferkekse! Genau an zwei Tagen….weg! Waren wohl gut. Das war eigentlich klar, weil der Mini mitgeholfen hat. Mit seinen Mini – Riesenpranken hat er Kullerkugeln geformt. Erfolgreich!

IMG_20151128_174314 (2)

Verziert wurden sie mit Apfelringen

*yummy*

IMG_20151128_182628 (2)

Unser Favorit ist dieser entzückende Kerl hier:  ein Schokokeks mit Schnee!

Außen cross wartet innen ein weicher Kern, aber auch nicht lange. Die TeenyTochter war eine große Anhängerin dieser Sorte und war sehr traurig, dass ich sie nicht erneut backen wollte.

IMG_20151205_172713

Unsere Dose ist für diese Woche wieder gefüllt. Parallel habe ich mich erstmalig an einen Quarkstollen gewagt, der auch zum Verzehr gedacht ist. Die Bilder folgen, sofern es ihn noch so lange gibt.

Auf jeden Fall bin ich sehr angetan. Der Kauf hat sich jetzt schon absolut gelohnt.

22. November 2015
von Claudia
Keine Kommentare

Hoodie – Alarm

Im Hintergrund bin ich ganz fleißig am Nähen: es entstand eine Mary von Schnittgeflüster, Nimberle hat ein Geburtstagshirt aus den Staars von Farbenmix bekommen, 2 Amy´s sind nun mein Eigen (eine davon aus Wollwalk) und auch die TeenyTochter hat etwas Neues bekommen.

DSCN2697 (3)

Auf dem Stoffmarkt konnte ich einen tollen Kuschelsweat ergattern. Klar, das daraus der neue Hoodie wurde.

DSCN2696

An sich sehr Grau wurden farbliche Akzente  in der Kapuze und in den Taschen gesetzt, auch Zierstiche fanden Platz ohne das alles zu verspielt wirkt. Eher cool!

DSCN2692 (2)

 

Danai ist der Beste!

Wir benötigen im nächsten Jahr ein größeres Schnittmuster. Hat jemand Erfahrungen oder Tips für einen weit geschnittenen Hoodie im Oversizelook, eher schlicht gehalten?